Projektreferenzen

Studien, Konzepte, F+E und Beratung

Integrale Langfristkonzepte für Fernwärmesysteme

Wärmeversorgungskonzept für ostdeutsche Großstadt - Langfriststrategie für Netz und Erzeugung zur Ablösung der Braunkohle-KWK

Integrale Langfristkonzepte für Fernwärmesysteme

Integrales Energie- und Wärmekonzept für Jena 2050 (Forschungsprojekt EnEff:Wärme, BMWi-FKZ: 03ET1146A)

Strukturoptimierung

Strukturoptimierung von Nah- und Fernwärmenetzen im Zusammenhang mit Reinvestitionsmaßnahmen, Dampfnetzumstellungen, Temperaturabsenkungen oder Netzausbau

Hydraulik-Simulation

Erstellung von hydraulischen Netzmodellen in sisHYD oder STANET für Fernwärme- und Gasnetze, Modellkalibrierung und Messvergleich, Dimensionierung neuer Trassen, Simulation von Lastfällen

Wärmebedarfs- und Potenzialanalysen

Wärmeatlanten für Städte oder Quartiere, Szenarien für zukünftige Wärmebedarfsentwicklung, graphische Darstellung in Geoinformationssystemen

Quartierskonzepte und Wärmemasterpläne

Entwicklung eines Wärmeversorgungskonzepts für mehrere Stadtteile mit indikativer Wirtschaftlichkeitsrechnung, Wärmeatlas, Abschätzung von zukünftiger Wärmeverbrauchsentwicklung, Einbindung von Abwärme zur Deckung des Wärmebedarfs

Quartierskonzepte und Wärmemasterpläne

Entwicklung eines Wärmemasterplans für eine deutsche Landeshauptstadt

Forschung

Transformationsstrategien von fossiler zentraler Fernwärmeversorgung zu Netzen mit höheren Anteilen erneuerbarer Energien (Forschungsprojekt, BMU-FKZ: 0325184)

Forschung

Modellierung der Nahwärme-Potenziale aus dem Wärmeatlas Deutschland für die Leitstudie 2014 des Bundesumweltministeriums

Kältekonzepte

Zukunftskonzept Fernwärme und Fernkälte für einen deutschen Großflughafen

Wirtschaftlichkeitsanalysen, Machbarkeitsstudien

Technisch-wirtschaftliche Bewertung einer Dampfnetzablösung in einem norddeutschen Oberzentrum

Wirtschaftlichkeitsanalysen, Machbarkeitsstudien

Dynamische Wirtschaftlichkeitsberechnung für den Aufbau eines Fernwärmenetzes in einer Kreisstadt

Konzept- und Strategieberatung

Beratungsleistungen zur strategischen Ausrichtung von Fernwärmeversorgungsunternehmen, zur Optimierung der finanziellen Ergebnisse

Erzeugungs- und Umwandlungsanlagen

Erzeugerkonzepte

Konzept für ein Contracting-Projekt: Fernwärmenetz, Fernkältenetz, Wärmespeicher, Kältespeicher, Wärme- und Kälteerzeugung

Energiezentralen

Planung der Anlagentechnik für die Modernisierung der Energiezentrale im Bereich eines Flughafens. Umbau im laufenden Betrieb, Versorgung mit Strom, Dampf, Wärme und Kälte.

Die GEF übernahm die Planung von der Grundlagenermittlung bis zu Vergabe und führte die Bauüberwachung durch (Leistungsphasen 1-8).

Die geplante Anlagentechnik umfasste Blockheizkraftwerke, Netzersatzanlagen, Kälteanlagen sowie Gasturbinen und Dampfkessel. Die Energiezentrale erzeugt im Endausbau eine elektrische Leistung von rund 13 MW und eine thermische Leistung von ca. 15 MW und ist seit 2014 in Betrieb.

Energiezentralen

Planung und Bauüberwachung der Energieversorgung eines naturwissenschaftlichen Universitätscampus durch Erweiterung des bestehenden Heizwerks (u.a. Gasturbine mit Abhitzekessel, zentrale Kälteanlage, Wärme- und Kältespeicher, Kälteversorgungsnetz) in den Leistungsphasen 1 bis 8. Aufgrund der erfolgenden Campus-Erweiterungen wird das System bis heute von GEF für Ausbau- und Modernisierungsmaßnahmen betreut.

Die Gesamtleistung der Energiezentrale beläuft sich auf ca. 40 MWth Wärme, 40 MWth Kälte und 13,5 MWel. Darüber hinaus wurden Hausübergabestationen für Kälte- und Warmwasser im Bereich von 0,3 bis 3,5 MW durch die GEF geplant.

Energiezentralen

Neubau einer Energiezentrale zur Versorgung eines kommunalen Fernwärmenetzes. Die von GEF geplante Anlagentechnik umfasst Gas- und Ölkessel, Öltanks, Wärmespeicher und Netzersatzanlgen, sowie zwei Blockheizkraftwerke und einen Elektroerhitzer.

Die Inbetriebnahme der Anlage ist für das Jahr 2019 geplant.

BHKW-Anlagen

Erweiterung einer Energiezentrale um ein Gasmotoren BHKW-Modul mit 2 MWel. Die GEF unterstützte den Auftraggeber von der Grundlagenermittlung bis zur Bauüberwachung und führte zudem die Montageplanung durch. Neben dem Blockheizkraftwerk wurden auch bestehende Wärmeübertrager und Dampfkessel in der Energiezentrale durch die GEF geplant.

Gaskesselanlagen

Retrofit eines Kesselhauses mit drei Gaskesseln (2 MW, 5MW, 8 MW)

Elektrokessel

Planung einer Elektrodenkessel-Anlage mit 15 MWel, Bauen im Bestandsgebäude.

Die GEF führte darüber hinaus den Vergleich verschiedener Power-To-Heat-Technologien durch und untersuchte deren Wirtschaftlichkeit. Die Anlage dient der bereitstellung von Sekundärregelleistung und ist seit 2016 in Betrieb.

Wärmespeicher

Planung und Bauüberwachung sowie Ausführungs- und Montageplanung für eine Wärmespeicheranlage (insgesamt ca. 2.000 m³) inklusive der hydraulischen Anbindung, Verrohrung, Pumpen, EMSR-Technik.

Die Inbetriebnahme erfolgte im Jahr 2017.

Wärmeübertragerstationen

Planung einer Wärmeübertragerstation zur Auskopplung von rund 200 MW Abwärme zur Einspeisung in das Fernwärmenetz einer Großstadt. Zusätzlich wurde ein Wärmespeicher mit einem Volumen von rund 30.000 m³ von GEF geplant.

Druckerhöhungsstationen

Planung von Druckerhöhungsstationen

Öltankanlagen

Genehmigungsplanung und Bauüberwachung zweier doppelwandiger Heizöl-Lagertanks mit je ca. 1.200 m³ Fassungsvermögen inklusive der zugehörigen Pumpstationen.

Besondere Herausforderungen resultierten dabei aus den hohen Anforderungen an den Umweltschutz. Die Inbetriebnahme der Tanks erfolgte im Jahr 2014.

Trassenplanung

Kunststoffmantelrohr

Neubau eines Geothermie-basierten Fernwärmenetzes, Leistungsphasen 1 – 7 HOAI, ca. 70 km Trassenlänge (bis DN 300)

Kunststoffmantelrohr

Planung einer Fernwärmetransportleitung, Leistungsphasen 1 – 7 HOAI, ca. 12 km Trassenlänge (bis DN 700) inkl. Querung eines Flusses

Kunststoffmantelrohr

Planung eines Fernwärmeverteilnetzes mit ca. 6 km Trassenlänge (DN 50 – 150) in einer Landeshauptstadt, innerstädtische Erschließung

Kunststoffmantelrohr

Planung einer Transportleitung mit ca. 1,5 km Trassenlänge (DN 350 – 400) in einer Landeshauptstadt, Straßenbahnquerung im Vortriebsverfahren

Stahlmantelrohr

Planung einer regionalen Fernwärmeschiene, 25 km DN 800, 180 °C, PN 40, Leistungsphasen 1 – 8 HOAI, inkl. Planfeststellungsverfahren

Stahlmantelrohr

Dampfleitung, 3 km DN 500, 215 °C, PN 25, Leistungsphasen 4 – 8 HOAI, in einer Großstadt in Westdeutschland

Stahlmantelrohr

Fernwärmeausgangsleitung eines Kraftwerks, 3,5 km DN 700, Leistungsphasen 1 – 7 HOAI, Verlegung in Düker zu Flussquerung

Rohrstatische Berechnungen

Rohrstatische Berechnung für Netzerweiterung im Kunststoffmantelrohr in einer deutschen Mittelstadt

Rohrstatische Berechnungen

Rohrstatische Berechnung und Auslegung von Kunststoffmantelrohr zum Transport von flüssigem Ammoniak, Betriebstemperatur -33 °C, 14 km Länge, DN 50 – DN 400

Bau- und Qualitätsüberwachung

Bauüberwachung Hausübergabestationen

Bauüberwachung der jährlich durchzuführenden Montage von Hausübergabestationen im Rahmen von Dampfnetzumstellungen für einen städtischen Energieversorger. Betroffen sind insgesamt mehrere hundert Hausübergabestationen im Leistungsbereich von 25 bis 1.000 kW.

Bauüberwachung Fernwärmeleitungsbau

z. B. Bauüberwachung für Fernwärmeleitung mit 750 m Trassenlänge, DN 50 – DN 250, Verlegung im Grundwasser, Anschluss verschiedener Liegenschaften

Gutachten und Zertifizierung

Zertifizierung von Primärenergiefaktoren für Wärmenetze

Zertifizierte Gutachter nach FW 309-1, jahrelange Erfahrung mit der Zertifizierung für alle Arten von Netze (Nah- und Fernwärme, komplexe Einspeisevariante mit industrieller Abwärme, etc.)

Zertifizierung von KWK-Anlagen

Erstellung von Sachverständigengutachten nach FW 308 zur Zertifizierung der Effizienz von KWK-Anlagen

Gutachten

z. B. Schadensgutachten für Stahlmantelrohr- oder Kunststoffmantel-rohrleitungen, zu Schäden im Zusammenhang mit Setzungen, Gutachten zu Planungskosten für Hausanschlüsse, Wertgutachten, etc.